Stadtschützenfest 2019 in Elspe

Stadtschützenkönigspaar

André & Anja Korreck
vom Schützenverein Maumke

Stadtjungschützenkönig

Michael Voss
vom Schützenverein Oberelspe

Aktuelle Anmeldezahlen:

Samstag, 18. Mai:
530 Personen


Sonntag, 19. Mai:
1210 Schützen und Musikvereine & Tambourcorps


Neben allen Schützenvereinen der Lennestadt nehmen am Festzug folgende Musikvereine und Tambourcorps teil:


Musikcorps Elspe, Tambourcorps Elspe, Musikverein Bilstein, Musikverein Grevenbrück, Tambourcorps Hofolpe, Meggener Knappenkapelle, Tambourcorps Altenhundem, Tambourcorps Meggen, Tambourcorps Serkenrode, Musikverein Saalhausen, Tambourcorps Oberelspe

Der Große Festzug - Marschweg

Der Höhepunkt des Stadtschützenfestes 2019 ist sicherlich der „Große Festzug“ am Sonntag, 19. Mai 2019. 
Beim Festzug haben die Besucher die seltene Möglichkeit alle 14 Vereine der Stadt Lennestadt mit Ihren Majestäten zu bewundern. Und die Anmeldezahlen sprechen für sich: 1.200 Teilnehmer! 
Davon sind rund 900 Schützen und 300 Mitglieder der Musikvereine und Tambourcoprs, die für die musikalische Gestaltung des Festzuges zuständig sind. 

Wenn jetzt noch das Wetter passt, machen Sie sich auf ein echtes Highlight gefasst und kommen nach Elspe um live dabei zu sein. 
Damit sie auch wissen, wo sie sich am besten platzieren können, hier der Marschweg in aller Kürze: 

Los gehts um 14.00 Uhr am Marktplatz. Hier treten die Ehrengäste, die neuen Stadtmajestäten mit Ihren Vereinen und der Schützenverein Elspe an. Nach Abholung des Stadtschützen- und Stadtjungschützenkönig samt Standarte des Elsper Vereins aus der Gaststätte „Goldener Löwe“ setzt sich der Festzug über die B55 in Richtung „Rewe“ und „Möbel Knappstein“ in Gang. Hier sind die übrigen Vereine der Stadt Lennestadt angetreten und warten auf Ihre Abholung. 

Nachdem sich die Gastvereine hinter den Stadtmajestäten und vor dem Elsper Schützenverein eingereiht haben, geht es vollständig wieder über die B 55 zurück in Richtung Unterdorf. 
Vorgesehen ist die Kehre in Höhe „Löhrs Platz“. Witterungsbedingt kann hier aber kurzfristig von abgewichen werden. Nach der Kehre im Unterdorf geht es zurück in Richtung Marktplatz. Hier nehmen die Ehrengäste, die Stadtmajestäten und die Vertreter des ausrichtenden Vereins auf der Ehrentribüne Platz und erleben den Vorbeimarsch des gesamten Festzuges. 
Die Ehrentribüne ist auf der Treppenanlage der Gellestatt platziert, sodass alle Besucher möglichst viel Platz auf der gesperrten B 55 haben und hier hautnah dabei sein können. 

Nach dem Vorbeimarsch geht es über die Straße „Am Wasserfall“ Richtung Festgelände. Der Einmarsch in die festlich dekorierte Schützenhalle wird für die Stadtmajestäten sicherlich nochmal ein Höhepunkt zum Abschluss geben. 

Der Festzug wird von Christopher Hendrichs im Bereich der Gellestatt professionell kommentiert. Hier erhalten Sie dann auch noch einige interessante Informationen zu den vorbeimarschierenden Vereinen. Foto- und Filmaufnahmen, auch mit einer Drohne, werden zentral am Marktplatz erfolgen.